Skip to content

geduld, geduld!

ein projekt braucht seine zeit.
bei mir braucht es aber manchmal etwas länger :) trotzdem geht es voran, auch, wenn es hier wieder längere abstände zwischen den beiträgen gibt.
es sind all die kleinigkeiten, die sich erst im verlauf zeigen. die manchmal gar nicht so einfache beschaffung der komponenten. am anfang habe ich mich regelrecht auf das projekt gestürzt. jetzt, da die montage ansteht, fallen mir unzählige kleine details ein, mechanische probleme, die es zu meistern gilt, dinge, die nochmal verworfen und neu überdacht werden. es soll ja auch gut werden ;)
und auch der verstärker muss etwas geduldig sein, nachdem er eingeschaltet wurde. damit die endröhren geschont werden, werden sie erst vorgeheizt, bevor die anodenspannung zugeschaltet wird. die einstellbare einschaltverzögerung. die leuchtdiode war ursprünglich als betriebsanzeige gedacht, aber auch da habe ich mich inzwischen anders entschieden, wie ihr später sehen werdet :)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!